Veranstaltungen im Rahmen der Fairen Woche 2020 in Leipzig

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei und werden nach der geltenden Coronaverordnung umgesetzt.

Klima-Rundgang: CO2 in Leipzig und der Welt

Datum: 15. September 2020 | Ort: Neues Rathaus | Zeit: 16-18 Uhr | Veranstalter: KonsumGlobal Leipzig
Dieser Stadtrundgang ist anders, als die anderen! Statt um Sehenswürdigkeiten dreht sich in diesem Klima-Rundgang alles um das Gas, das aus den aktuellen Diskussionen um den Klimawandel nicht wegzudenken ist: CO2. Gemeinsam be- und entpacken wir den CO2-Rucksack und schauen dabei nicht nur auf uns selbst, sondern auch auf das, was die Stadt Leipzig tut, um ihren Fußabdruck möglichst gering zu halten.

Zur Facebook-Veranstaltung


Openfair – ein Käffchen bei Bach

Datum: 17. September 2020 | Ort: Thomaskirchhof, Burgstraße 1-5 | Zeit: 11-14 Uhr |
Veranstalter: KonsumGlobal und Eine Welt e.V. Leipzig

Im Schatten von Johann Sebastian Bach laden KonsumGlobal Leipzig und der Eine Welt e.V. Leipzig zum Fairen Frühstück ein. Während der Eine Welt e.V. leckeren Kaffee und Snacks serviert, informiert KonsumGlobal mit einer Ausstellung über die Bedingungen des Kaffeeanbaus. Darüber hinaus laden weitere Aktionen dazu ein, sich genauer mit dem Kultgetränk zu befassen: Duftendes Kaffeemahlen, eine Challenge sowie ein Quiz und ein Kaffee-Gewinnspiel laden zur kritischen Auseinandersetzung mit dem Wachmacher ein.

Zur Facebook-Veranstaltung


Paneldiskussion: Wandel muss sein! Baumwolle und Polyester in der Modebranche

DIESE VERANSTALTUNG WIRD MIT EINER WEITER PANELDISKUSSION INHALTLICH ZUSAMMENGELEGT – AM 17.9. FINDET DAHER KEINE SEPERATE VERANSTATLTUNG STATT! DAS KOMBINIERTE PODIUM IST DANN AM 24.9.2020 VON 18-20 Uhr IM WERK II statt!

Datum: 17. September 2020 | Ort: again – Fashion Concept Store, Merseburger Straße 105, 04177 Leipzig | Zeit: 17-20 Uhr | Veranstalter: Fair Fashion Lab

Unter welchen Umständen kann Kleidung verantwortungsvoll hergestellt werden? Was bedeutet fair und ökologisch eigentlich und wie nachhaltig kann Kleidung sein? Mit Abstand am meisten eingesetzt werden weltweit Baumwolle und Polyester. Sie machen knapp 80 Prozent des Materialverbrauchs aus. Aus diesem Grund wollen wir uns in der Paneldiskussion dem Lebenszyklus der Materialien widmen und fragen: Was können oder müssen wir verändern?
Moderiert von AkteurInnen des Fair Fashion Lab mit Experten. Aktuelle Informationen auf facebook und der Website des Fair Fashion Lab.

Zur Facebook-Veranstaltung.


Positiv-Stadtrundgang: Öko-faire Kleidung in Leipzig

Datum: 22. September 2020 |Ort: Richard-Wagner-Platz | Zeit: 16-18 Uhr |
Veranstalter: KonsumGlobal Leipzig

Anlässlich der diesjährigen Fashion Revolution Leipzig wollen wir uns sieben Jahre nach dem Einsturz der Textilfabrik „Rana Plaza“ anschauen, was seitdem passiert ist – auch in Leipzig. Der Rundgang führt durch die Leipziger Innenstadt zu Läden und Geschäften, die besonders nachhaltige und fair gehandelte Kleidung führen. Auf dem Weg durch die City erklärt KonsumGlobal Leipzig sowohl verschiedene Wirtschaftsmodelle an Leipziger Beispielen als auch globale Zusammenhänge. Alle, die ihre eigene Lebensweise und ihren täglichen Kleidungs-Konsum überdenken und Alternativen dazu in Leipzig finden wollen, sind hier richtig.

Zur Facebook-Veranstaltung.


River Blue (Original mit Engl. UT) Filmabend zur fairen Modewoche

Datum: 23. September 2020 |Ort: Neues Schauspiel, Lützner Str. 29, 04177 Leipzig |Zeit: 20Uhr | Veranstalter: Eine Welt e.V. & attac im Rahmen der GlobaLE

River Blue thematisiert den verantwortungslosen Umgang der global agierenden Textilindustrie mit der Umwelt. In eindrücklichen Bildern zeigt er auf, wo soziale Missstände und Ungerechtigkeiten mit Umweltverschmutzung Hand in Hand gehen und billigend in Kauf genommen werden. Er zeigt, dass die Produktion von Textilien nicht unproblematisch ist, im Gegenteil: Die Herstellung verbraucht eine ganze Bandbreite an Ressourcen. Im Anschluss gibt es eine Gesprächsrunde mit Vivien Tauchmann von der Kampagne für Saubere Kleidung.

Zur Facebook-Veranstaltung.


Who made my clothes? Textiler Aktionstag

Datum: 24. September 2020 |Ort: Petersstraße, Innenstadt | Zeit: 10-17 Uhr |Veranstalter: KonsumGlobal Leipzig, Eine Welt e.V. Leipzig

Wer fertigt eigentlich unsere Textilien? Dieser Frage wollen wir im Rahmen des Aktionstages nachgehen. Dafür sind verschiedene Überraschungen geplant, die dafür sensibilisieren sollen, wie unser Einkaufsverhalten mit den Arbeitsbedingungen im Globalen Süden zusammenhängen.

Zur Facebook-Veranstaltung.


Paneldiskussion: Faire Mode und bewusster Konsum

Datum: 24. September 2020 | Ort: Werk II – Kochstr. 132, 04277 Leipzig | Zeit: 18-20 Uhr | Veranstalter: Fair Fashion Lab

Das interdisziplinäre Panel bestehend aus Vertreter*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert die Herausforderungen nachhaltiger Produktion und alternative Konsummöglichkeiten von Bekleidung. Die Veranstaltung findet im WERK 2 – Kulturfabrik Leipzig e.V. statt. Die übergeordnete Fragestellung lautet dabei: Welche Verantwortung tragen die unterschiedlichen Akteure und wie können sie dieser gerecht werden? Wir erwarten in unserem Format Problemlösungen zu katalysieren und gemeinsam den Weg zu einer verantwortungsvollen Modebranche zu zeichnen. Diskutiert wird mit den Gästen: Ben Itter – Co-Founder von Lebenkleidung, einem Unternehmen welches Stoffe aus 100% GOTS-zertifizierter Baumwolle herstellen und verarbeiten lässt Magdalena Schaffrin – Designerin, Gründerin, Beraterin, Autorin und Kreativdirektorin der Neonyt Lavinia Muth – Managerin Unternehmesverantwortung des öko-fairen Labels Armedangels Lena Hampe – Projektmanagerin “Green Fashion Challenge App” am Zentrum für nachhaltige Wirtschaft der Leuphana Universität Lüneburg Thekla Wilkening – Mitgründerin Kleiderei, dem ersten Store mit Mietkonzept für Bekleidung in Deutschland, Beratung zum Thema Circular Economy


Moderiert von AkteurInnen des Fair Fashion Lab mit Experten. Aktuelle Informationen auf facebook und der Website des Fair Fashion Lab.

Zur Facebook-Veranstaltung.


Fashion Revolution Night #2

Datum: 26. September 2020 | Ort: Moritzbastei Leipzig, Kurt-Masur-Str. 1, 04109 Leipzig | Zeit: 16-22 Uhr | Veranstalter: Fair Fashion Lab

Leipzigs größter Event rund um faire und nachhaltige Mode und ein Plädoyer für einen nachhaltigen Modestil. Für Alle, die Fast Fashion satt haben. Teilweise Open-Air im Innenhof der Veranstaltungstonne. Händler*innen und Modeschaffende präsentieren ihre Designs in
einer inklusiven und inszenierten Modenschau zu den Tunes von DJ Freekee. Neben, einem Kleidertausch, Siebdruck- und Upcycling Workshops und Infoständen werden die Gewinnenden des Schmuckwettbewerbs „Schmück Dich Fair 2020“ von unserer Jury ausgelobt.

Zur Facebook-Veranstaltung.


Positiv-Stadtrundgang: Nachhaltig leben, fair einkaufen in Leipzig

Datum: 27. September 2020 |Ort: Richard-Wagner-Platz | Zeit: 16-18 Uhr |
Veranstalter: KonsumGlobal Leipzig

Der Rundgang führt durch die Leipziger Innenstadt zu Läden und Geschäften, die ein nachhaltigeres Leben ermöglichen und fair gehandelte Produkte führen. Auf dem Weg durch die City erklärt KonsumGlobal Leipzig sowohl verschiedene Wirtschaftsmodelle an Leipziger Beispielen als auch globale Zusammenhänge.
Eingeladen sind alle Interessierten, die ihre eigene Lebensweise und ihren täglichen Konsum überdenken und Alternativen dazu in Leipzig finden wollen. Am Ende erhalten alle Teilnehmenden einen Einkaufsführer mit Konsumalternativen.

Zur Facebook-Veranstaltung.


Vortrag und Meet&Greet: „Fashion Made in Europe“ – Eine faire Illusion?

Datum: 27. September 2020 | Ort: Frauenkultur Leipzig, Windscheidstraße 51, 04277 Leipzig | Zeit: 16-18 Uhr | Veranstalter: Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen e.V. / Clean Clothes Campaign

Gast der Veranstaltung ist Ana Vragolović von der Clean Clothes Campaign Kroatien. Sie ist eine der Autorinnen der Studie „Ausbeutung Made in Europe“ und des Länderprofils „Kroatien“ der Clean Clothes Campaign über die dortige Bekleidungsindustrie. In einem Vortrag mit anschließendem Gespräch wird sie von den Recherchen in der Modeindustrie Süd-/Ost-Europas und den Arbeitsbedingungen dort berichten. (Der Vortrag auf Englisch mit Übersetzung ins Deutsche). Vorstellung der Schulungsreihe „FairCademy“, eine Weiterbildung an 5 Wochenenden, die 2021 in eine neue Runde geht. Eingeladen sind Alle, die sich zum Thema „Mode
und Menschenrechte“ weiterbilden wollen.

Zur Facebook-Veranstaltung.