„Leipzig spielt fair!“ auf dem FamilienSpieleFest

Am 16. Februar 2019 öffnete das Neues Rathaus wieder die Tore für das nunmehr 12. FamilienSpieleFest. Unter dem Motto „Leipzig spielt fair“ präsentierte auch das Netzwerk „Leipzig handelt fair“ spielerische Lernangebote.

Kleine und große BesucherInnen hatten die Möglichkeit, eine Vielzahl von Spielen zu entdecken und auszuprobieren. Dafür stand aufgrund der erstmaligen Teilnahme ein strategisch besonders günstiger Platz in der Oberen Wandelhalle zur Verfügung. Unter dem Motto „Entdecke deinen ökologischen Fußabdruck und verhindere den Einsturz der Welt!“ trafen Besucher auf ein Sudoku des fairen Handels, eine 15m lange „ökologische“ Fußspur und ein Nachhaltigkeits-Jenga.

Eine Spur aus 36 Fußabdrücken mit einfachen Alltagsfragen ermittelte den sogenannten „ökologischen Fußabdruck“. Dieser bezeichnet den persönlichen Verbrauch an natürlichen Ressourcen und bietet damit die Möglichkeit, seine eigene Lebensweise und deren Auswirkungen auf unsere Welt zu überdenken und gegebenenfalls mit meist nur geringem Aufwand zu korrigieren.

Die „Stapelwelt“ in Form eines Jenga-Turms ist angewiesen auf einen verantwortungsvollen Umgang mit der Welt als unserer Lebensgrundlage. Das Spiel fordert einen vorausschauenden und solidarischen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen. Wer sein Handeln überdenkt und auf Zusammenarbeit setzt, kann stabile globale Lebensbedingungen für Alle sicherstellen und so den Einsturz der „Stapelwelt“ verhindern.

Einen guten Ansatz hierzu bietet insbesondere der Kauf von fair gehandelten Produkten. Das Fair Trade Sudoku gab zahlreiche Hinweise auf alltäglich genutzte Produkte, die aus fairem Handel stammen und wo sie erhältlich sind. Zahlreiche Besucher nutzten das Angebot, sich mit dem Fairen Einkaufsführer diese Information gedruckt mit nach Hause zu nehmen.

Alle TeilnehmerInnen erhielten als kleines Dankeschön eine Aufmerksamkeit aus dem fair gehandeltem Repertoire des Netzwerkes.