Leipzig bleibt Fairtrade-Stadt

Am 13. September herrschte in der Eisträumerei in der Ribeckstraße noch vor der offiziellen Öffnungszeit reger Betrieb. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe versammelten sich hier, um in Anwesenheit von Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal und der Besitzerin Cornelia Kwapil den Titel Fairtrade-Stadt für Leipzig für weitere vier Jahre entgegenzunehmen. Den Titel trägt die Stadt bereits seit 2011 für ihre kontinuierlichen Bemühungen zur Förderung des fairen Handels.

Titelverleihung Fairtrade-Town
Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal mit der Fairtrade-Town-Urkunde
© Stadt Leipzig

Zugleich endete mit diesem Termin der Leipziger Eissommer 2013. Heiko Rosenthal lobte die beteiligten Eisläden für ihr Engagement und nutzte die Gelegenheit um der Inhaberin der Eisträumerei persönlich für ihre Teilnahme an der Aktion zu danken. Einen der Renner des Eissommers spendierte die Eisträumerei den Anwesenden dann auch noch. Das selbstgemachte Bananeneis zählte gemeinsam mit den Sorten Arabisch-Mokka und Schokolade-Cookie zum beliebtesten Fairtrade-Eis 2013 in Leipzig.