Afrika-Wochen im Contigo – 3 Länder, 3 Tage

Am 29.8. und den beiden darauf folgenden Dienstagen (5.9., 12.9.) beginnt jeweils um 19 Uhr ein Vortrag zu einem von drei Ländern in Afrika. Unter dem Motto „Land und Leute“ berichten drei ganz verschiedene Menschen von ihren Erfahrungen im Zusammenarbeiten und -leben mit der Bevölkerung in Kenia, Togo und Uganda.
Ziel der Abende soll sein, zu zeigen, wie ein allgemein förderliches Zusammenwirken von Menschen des globalen Nordens und globalen Südens abseits der öffentlichen Tätigkeiten von Ministerien und Konzernen stattfinden kann.

Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Contigo Fairtrade Shop, Nikolaistraße 6-10, Strohsackpassage. Als Einstieg gibt es eine regionale Köstlichkeit zu verkosten. Nach einer kurzen Begrüßung und Einleitung beginnt der Vortrag spätestens um 19.30 Uhr. Danach bleibt Zeit für Diskussion, Gespräche, Nachfragen.

Der Eintritt ist frei. Um eine Anmeldung unter leipzig[at]contigo.de wird gebeten.

Die Afrika-Wochen sind ein Gemeinschaftsprojekt von KonsumGlobal Leipzig und dem
CONTIGO Fairtrade Shop Leipzig.
Die Veranstaltungen finden im Rahmen der Fairen Woche statt.

Weitere Informationen zu den Vorträgen auch unter unter diesem Link:

Kenia – (c) Fabian Haas

Dienstag, 29. August, 19.00 Uhr
„Stadt-Land-Fluß – Ein Biologe in Kenia“ mit Dr. Fabian Haas

Dr. Fabian Haas ist Wissenschaftler und lebte über mehrere Jahre in der afrikanischen Metropole Nairobi und arbeitete dort in der landwirtschaftlichen Forschung als Insektenkundler. Auf vielen Reisen durch Kenia erlebte er die Unterschiede zwischen Stadt und Land, Bergen und Küsten. In diesem Jahr ist er für eine Filmdokumentation über Naturschutzreservate vor Ort. Er berichtet  von seinen Eindrücken und Erlebnissen mit vielen Bildern.

Dienstag, 5. September, 19.00 Uhr
„Ingenieure mit Reisepass in Togo“ mit Michael Pohl und Niels Dögnitz

„Ingenieure ohne Grenzen“ ist eine gemeinnützig anerkannte Hilfsorganisation. Seit 2013 unterstützt die ehrenamtliche Regionalgruppe Leipzig das Dorf Tomegbé im Norden Togos beim Aufbau der Wasserversorgung des lokalen Kindergartens. Durch Hilfe zur Selbsthilfe sammelten sie interessante Erfahrungen im Austausch mit den Menschen und den Herausforderungen vor Ort. Davon werden uns Michael Pohl und Niels Dögnitz berichten.

Uganda – (c) Georg Pluta

Dienstag, 12. September, 19.00 Uhr
„Solaröfen und Slumschulen – ein Aussteiger in Uganda“ mit Georg Pluta

ACHTUNG, NEUER VERANSTALTUNGSORT!
Der letzten Vortrag der Afrika-Wochen findet im Weltladen, Burgstraße 1-5 (Thomaskirchhof) statt.

Als Aussteiger ließ Georg Pluta 2013 sein Leben in Deutschland hinter sich und begann in Uganda Solaröfen zu verbreiten. Wenig später schloss er sich der deutschen Initiative „Nyendo“ an, die vor allem am Aufbau eines Netzwerkes zwischen den verstreuten Schulen in den Slums von Nairobi (Kenia) und Partnerschulen in Deutschland arbeitet. Georg Pluta berichtet von seinem Leben und Arbeiten mit den Menschen auf dem schwarzen Kontinent. Er wird auch Bezug nehmen auf die aktuelle Lage in der Dürreregion Ostafrika und wie diese die Aufbauarbeit zunichtegemacht hat.

Seit 2011 ist Leipzig Fairtrade-Town. Mit diesem Titel verpflichtet sich die Stadt das Bewusstsein für den Fairen Handel zu schärfen.
www.leipzig-handelt-fair.de

Der CONTIGO Fair Trade Shop besteht seit 2010 in Leipzig. Er verkauft ausschließlich Waren aus Fairem Handel.
www.leipzig.contigo.de

KonsumGlobal Leipzig ist ein ehrenamtliches Projekt, welches sich bei verschiedenen Veranstaltung und Bildungsangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den Themen rund um Globalisierung und unserem Einkaufsverhalten beschäftigt.
www.KonsumGlobal-Leipzig.de

Die Faire Woche ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Sie fand 2001 zum ersten Mal statt und wird seit 2003 jedes Jahr in der zweiten Septemberhälfte durchgeführt. Die Faire Woche 2017 findet vom 15. bis 29. September zum Thema „Wirtschaftliche Perspektiven für die Produzent*innen im Globalen Süden“ statt.
www.faire-woche.de